Praxis Dres. Klimm

Dr. med. Manfred Klimm und
Dr. med. Ingeborg Klimm

Herr Dr. med. M. Sc. Michael C. Klimm

 

Facharzt für Allgemeinmedizin

Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin
Allergologie
Manuelle Medizin / Chirotherapie

 

UNIVERSITÄRE AUSBILDUNG
2001 – 2008 Studium der Medizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
2005 – 2007 Masterstudiengang Healthcare Management Universität Heidelberg Master of Science (M.Sc.)

PRAKTISCHES JAHR
02/2007 – 04/2007 Abteilung Chirurgie, Spitalzentrum Oberwallis Visp, Schweiz (Dr. med. Stefan Ritz)
04/2007 – 06/2007 Abteilung Chirurgie, Triemli Spital Zürich, Schweiz (Prof. U. Metzger)
06/2007 – 10/2007 Dermatologie, Universitätsklinik Heidelberg (Prof. Dr. med. A. Enk)
10/2007 – 12/2007 Abteilung Innere Medizin, St. Josefskrankenhaus Heidelberg (Prof. Dr. med. C. Hasslacher)

BISHERIGE BERUFSTÄTIGKEIT
10/2008 – 12/2009 Orthopädie und Unfallchirurgie, Kreiskrankenhaus Heppenheim (PD Dr. med. P. Arnold)
04/2010 – 06/2012 Abteilung Innere Medizin, Rechbergklinik Bretten (Prof. Dr. med. M. Winkelmann)
07/2012 – 01/2014 Allgemeinmedizin (Gemeinschaftspraxis Prof. Dr. Gesenhues und Partner, Ochtrup)
02/2014 – 07/2014 Allgemeinmedizin (Hausarztzentrum Münster)
16.08.2014 Facharztprüfung Innere und Allgemeinmedizin
09/2014 – 03/2016 Abteilung Pneumologie (Krankenhaus Bethanien, Solingen)
03/2016 – 09/2016 Psychiatrie, LVR-Klinikum, Kliniken der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

HOSPITATIONEN
03/2010 Zentrum für Orthopädie & Sportmedizin Dr. Müller-Wohlfarth, München
02/2011 Orthopädisch-Unfallchirurgische Gemeinschaftspraxis Dr. Urban, Worms
07/2011 Die Praxisorthopäden, Dr. Schreiber, Leitender Orthopäde dt. Olympiamannschaft, Freiburg
08/2016 Lungen- und Allergiezentrum Neuss

BERUFLICHE WEITERBILDUNG
01/2009 Grundkurs Sonographie des Säuglingshüftgelenkes
02/2009 Kenntnisse Strahlenschutz
04/2009 Arthroskopie Basiskurs Kniegelenk
01/2010 Grundkurs Sonographie Abdomen
10/2010 Aufbaukurs Sonographie Abdomen
01/2011-07/2011 Curriculum Psychosomatische Grundkenntnisse
02/2014 Infiltrationskurs Bewegungsapparat
01/2012 – 03/2014 Erwerb der Zusatzbezeichnung Manuelle Medizin und Chirotherapie Isny-Neutrauchburg, Abschlußprüfung: 28.03.2014
05/2014 Refresher Intensivkurs Sonographie Abdomen
12/2015- 01/2016 Grund- und Aufbaukurs Lungen- und Allergologiezentrum Prof. Klimek, Wiesbaden
09/2016 Erwerb der Zusatzbezeichnung Allergologie 14.09.2016
06/2017 Aufbaukurs Doppler- und Duplexsonographie hirnversorgende Arterien

 

DISSERTATION
01/2006 – 08/2008 Einfluss des Zementmantels und der Zementiertechnik auf das Langzeitergebnis nach zementierter Hüftendoprothese – Ergebnisse des MS-30 Schaftes bei einer Serie von 337 Fällen, Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, Abteilung Orthopädie I, (Prof. Dr. med. V. Ewerbeck)

MASTERARBEIT
2007 Untersuchung europäischer Gesundheitssysteme am Beispiel der Länder England und Schweiz – Konzepte für Deutschland ?

VERÖFFENTLICHUNGEN
Witte D, Klimm M, Parsch D, Clarius M, Breusch S, Aldinger PR – Ten-year survival of the cemented MS-stem – Increased revision rate in male patients – Acta Orthop. Belg., 2009, 75

Klimm M, Witte D, Parsch D, Ewerbeck V, Aldinger PR – Prädiktiver Wert der postoperativen Zementmantelqualität nach Barrack für die 10-Jahresüberlebensrate nach zementierter Hüftendoprothese – 55. Jahrestagung der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden e.V., Baden-Baden, 26.-29.04.2007 (Vortrag)

Witte D, Klimm M, Parsch D, Ewerbeck V, Aldinger PR – Einfluss von Zentrierhilfe und Markraumstopper auf die 10-Jahresüberlebensrate nach zementierter Hüftendoprothese – 55. Jahrestagung der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden e.V., Baden-Baden, 26.-29.04.2007 (Vortrag)

Aldinger PR, Klimm M, Parsch D, Ewerbeck V, Witte D – Langzeitergebnisse der zementierten Hüftendoprothese mit dem MS-30-Schaft – eine Serie mit 337 Fällen nach 10-14 Jahren – 55. Jahrestagung der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden e.V., Baden-Baden, 26.-29.04.2007 (Vortrag)